Mama ist fast ein Jahr tot. Jetzt wurde ihre Wohnung versteigert und natürlich ist sie noch nicht leer. Der Keller auch nicht. Die Garage auch nicht.
Ich wohne zwar auch in dem Mehrfamilienhaus, unten und zur Miete, hätte also natürlich in dieser langen Zeit alles entsorgen können. – Hab ich aber nicht. Nach ihrem Tod haben mein Bruder und ich gleich gewirbelt und echt viel gemacht. Meine Schwester hält sich dagegen gerne raus. Obwohl sie nur ein Kind hat und nicht arbeitet und nur umme Ecke wohnt, hat sie nie Zeit („Ich HABE Stress!“) und reagiert mit Unverständnis, wenn man sie darauf anspricht. Egal. 😉
Wenn ich „normal“ wäre, wäre schon alles leer. So muss jetzt alles schnell gehen…. Und ich konnte eigentlich auch nicht auf die Frage des neuen Besitzers antworten, wieso da noch Sachen und Müll sind.

Obwohl ich mir das nicht annehmen sollte, bin ich mir doch mal wieder meiner Unzulänglichkeit bewusst, dass ich halt NICHT so reagiere, wie man es gemeinhin erwartet.

Arbeitslosenantrag holen innerhalb drei Tagen nach Kündigung? Diesen fristgerecht und vollständig abgeben?
Letztes Mal habe ich auf das Geld verzichtet, was ich eigentlich dringend gebraucht hätte. :-/ – Diesmal habe ich mir Hilfe bei meiner Familienhilfe geholt, damit das alles läuft.

Da scheint das ADS wieder rauszukommen.

So, schön, dass ich darüber schreiben kann, tut nämlich gut! 😉

Advertisements